Zitate Katrin Göring-Eckardt (Grüne) :

"Wenn die Integration teuer wird, wollen die Leute nicht länger an der Nase herumgeführt werden, sondern von den Politikern diese Wahrheit hören: Ja, Leute, es kostet was, aber am Ende profitieren wir alle davon – mit mehr Sicherheit, übrigens auch sozialer Sicherheit."

"Natürlich gehört der Islam zu Deutschland, und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sein. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten."

"Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt"

"Sind wir ein Land, das für Migrantinnen und Migranten offen ist? Was Leute anzieht, die wir übrigens dringend brauchen - nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unserem Sozialsystem zu Hause sind, und die sich hier auch zu Hause fühlen können?"

https://www.welt.de/politik/ar....ticle200708580/Migra

Migration: Drei von vier Syrern erhalten Hartz IV - WELT
www.welt.de

Migration: Drei von vier Syrern erhalten Hartz IV - WELT

Mehr als 60 Prozent der Hartz-IV-Empfänger sind Deutsche. Syrer stellen mit zehn Prozent die zweitgrößte Gruppe. Deren Arbeitslosenquote ist hoch, belegt nun eine Statistik – und drei Viertel der Menschen benötigen Grundsicherung.

Rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des MDR sind in Leipzig in einen befristeten Streik getreten. Laut Deutschem Journalistenverband begleitet der Streik die fünfte Tarifverhandlungsrunde zur Vergütung der festen und freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Senders. Die Verhandlung wurde vorerst ohne Ergebnis beendet.

Dazu erklärt der sächsische AfD-Fraktions- und Landesvorsitzende, Jörg Urban:

„Es mutet schon bizarr an, dass gut- bis sehr gut verdienende Redakteure und Senderangestellte nun dafür streiken, dass wir Steuerzahler noch mehr Geld für teilweise linkspopulistische und regierungskonforme Polit-Propaganda des Senders bezahlen sollen. Kein Bürger kann sich den Zwangsgebühren regulär entziehen.

Ein Redakteur beim MDR bekommt monatlich zwischen 4.000 und 10.000 Euro Gehalt oder Honorar - je nach Zugehörigkeit und Dienststellung. Das sind Gehälter von denen ein Großteil der Bürger, gerade hier in Sachsen, nur träumen kann. Die Intendantin des Senders machte Schlagzeilen mit ihrem Jahresgehalt von 275.000 Euro. Das entspricht 17.000 Euro pro Monat.

Der Journalistenverband teilte nun mit, dass die Geschäftsleitung des MDR ein Angebot von 4,2 Prozent Steigerung auf Gehälter und Honorare für 24 Monate vorlegte. Darauf hätten Streikenden ‚empört und enttäuscht‘ reagiert. Sie erwarten einen Abschluss ‚am oberen Rand der ARD-Tarifabschlüsse‘. Die Gewerkschaften fordern eine Erhöhung um sechs Prozent. Das ist gierig zu nennen.

Dieser Streik und die nach wie vor politisch einseitig ausgerichtete Senderprogrammatik sind ein erneuter Beleg dafür, dass die Forderung der AfD nach Ausstieg aus dem Rundfunkstaatvertrag und eine komplette Neustrukturierung des MDR richtig und wichtig ist“.

image

++ NRW brutal: Wochenrückblick ++

Neue Woche, neue Gewaltverbrechen. Hier ist eine Auswahl der krassesten Fälle:

12.09., Duisburg-Marxloh: Iraker und Libanesen liefern sich am Nachmittag eine heftige Schlägerei am Pollmann-Eck. Ein 43-jähriger Mann und eine 40-jährige schwangere Frau werden verletzt. Laut Polizei war ein religiöser Streit zwischen Christen und Muslimen der Auslöser.
➡️ https://bit.ly/2kQi3gz

14.09., Dortmund: Bei einer nächtlichen Schlägerei, mutmaßlich im türkisch-arabischen Clanmilieu, wird ein 31-Jähriger mit einem Messer verletzt. Er kommt zur stationären Behandlung ins städtische Krankenhaus. Dort erkennt ein Beteiligter die Verwandten des Stichopfers. Der Mann steigt in einen schwarzen, getunten VW Golf und gibt Schüsse auf das Klinikfoyer ab.
➡️ https://bit.ly/2ko2xZ4

15.09., Olfen: Nach dem Abpfiff der Amateurpartie Westfalia Vinnum gegen Herta Recklinghausen stürmen 20 Gästespieler und Fans auf die Heimmannschaft los. Ein Zeuge beschreibt „wilde Jagdszenen“.

Zu den acht Verletzten zählt ein Teambetreuer der Heimmannschaft, der einen doppelten Kieferbruch erleidet, sowie der Vater eines Spielers, dem der Oberschenkel gebrochen wird. Herta Recklinghausen soll größtenteils aus Spielern mit libanesischem Hintergrund bestehen.
➡️ https://bit.ly/2m273wF

15.09., Köln: Nach dem Wurf einer Dose gehen 30 Familienmitglieder zweier verfeindeter Großfamilien am Abend auf einem Spielplatz aufeinander los. Bei der Schlägerei kommen u.a. ein Baseballschläger und ein Tischbein zum Einsatz.
➡️ https://bit.ly/2m5IAXl

20.09., Bielefeld: Gegen 11:30 Uhr eskaliert am Jahnplatz ein verbaler Streit zwischen zwei Personen. Ein Mann sticht plötzlich mehrfach auf Kopf und Arme einer Frau ein. Mehrere Zeugen, die zur Hilfe kommen, werden verletzt (Ermittlungsstand). Nicht weit entfernt nehmen derweil hunderte Schulschwänzer beim Klimastreik von FridaysforFuture teil.
➡️ https://bit.ly/2kvYlXo

image

Schwarz-rote Bundesregierung: Zwang, Verbote und Enteignung als „Lösung“.
Die Entscheidungen des „Klimakabinetts“ sind noch nicht im Detail bekannt, aber allein die Maßnahmen, die wohl kurz davor stehen, beschlossen zu werden, sind an Irrsinn nicht zu überbieten.

Der bisher kommunizierte Maßnahmenkatalog könnte noch deutlich schlimmer werden als befürchtet. Es ist eine einzige Aufreihung von massiven Staatseingriffen, Verboten und Steuererhöhungen. Es droht ein Verbotshagel, der den Subventionswahnsinn ergänzt.

So will die schwarz-rote Bundesregierung unter Merkel nicht nur die Steuern für den Flugverkehr für alle innereuropäischen Flüge massiv erhöhen. Das würde Flüge für alle deutlich teurer machen und die deutschen Fluggesellschaften in kurzer Zeit in den Ruin treiben.

Das Ganze wird fortgesetzt mit einem möglichen Einbauverbot für neue Ölheizungen und noch schlimmer: ein Einbauverbot für Gasheizungen. Das würde Millionen Bürger treffen.

Doch all das ist der Bundesregierung egal. Sie setzt dem Irrsinn noch die Krone auf und könnte eine verpflichtende Elektroautoquote bei Neuzulassungen beschliessen. Wie genau das umgesetzt werden sollte ohne den freien Autokauf in Deutschland zu beenden, bleibt schleierhaft. Auch hier ist Zwang wieder die angebliche „Antwort“ der Altparteien. Schliesslich werden die Spritpreise ansteigen – um bis zu 10 Cent pro Liter.

CDU/CSU und SPD wollen die Freiheit der Bürger in Deutschland noch weiter einschränken. Tausende Arbeitsplätze in Deutschland und den Wohlstand zu zerstören, werden bewusst hingenommen.

Dass die Klima-Demonstranten, die die Altparteien-Politiker treiben, dabei nicht einmal friedlich sind, zeigen die heutigen Blockaden des Verkehrs und der Infrastruktur. Das sind Maßnahmen der Gewalt, die deren totalitäres Denken widerspiegeln. Von diesen Kindern lässt sich unsere Bundesregierung treiben. Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag ist dabei die einzige Kraft, die sich diesem Irrsinn heute und auch in Zukunft klar entgegen stellen wird.

image

Wir waren beim #klimastreik in #berlin.
Was die Medien verschweigen.
Kindersoldaten und Staatsdiener im revolutionären Klimastreik.
Die Welle in Aktion.

  • About
  • Reserviert und an die AfD abzugeben.
    Keine offizielle AfD Seite